Dieser Social-Media-Auftritt der Universität Osnabrück soll die direkte Kommunikation mit den Usern ermöglichen und lebt von Eurer Beteiligung.

Dabei legen wir Wert auf ein respektvolles und freundliches Miteinander. Folgende Verhaltensregeln sehen wir als Grundlage der Kommunikation:

  • Unser Umgangston ist sachlich, höflich und respektvoll.
  • Wir lassen uns nicht herausfordern: Beleidigungen, Beschimpfungen und Provokationen unsererseits finden nicht statt.
  • Aber: Beiträge, die diskriminierend, verfassungsfeindlich, demagogisch, rechtswidrig, pornografisch, extremistisch, rassistisch, vulgär, verunglimpfend oder auf andere Art und Weise unangemessen sind, löschen wir unkommentiert.
  • Werbung, Spam und kommerzielle Inhalte Dritter löschen wir ebenfalls unkommentiert.
  • Kommentare zu einem Post, Tweet usw. sollten sich stets inhaltlich auf diesen beziehen. Themenfremde Beiträge sind an dieser Stelle ärgerlich und unerwünscht.
  • Damit alle alles verstehen und Missverständnisse vermieden werden: Wir posten auf Deutsch oder Englisch – und erwarten das auch von unseren Nutzern.
  • Wir achten auf den Datenschutz: Vertrauliche Inhalte wie Adressen, Telefonnummern, Matrikelnummern werden auf dem UOS Biologie life Magazin und unserem Social-Media-Auftritt zu keiner Zeit veröffentlicht.
  • Wir achten auf die Allgemeinen Standards und Nutzungsbedingungen des jeweiligen Social-Media-Angebots.
  • Als Beschäftigte der Universität Osnabrück erteilen wir Auskünfte über den Social-Media-Auftritt nach besten Wissen und Gewissen, diese sind jedoch nicht rechtsverbindlich.
  • Wenn wir als Beschäftigte unserer Universität Osnabrück in den sozialen Medien agieren, sind wir zu Loyalität gegenüber unserem Arbeitgeber angehalten.
  • Bei der Veröffentlichung von Bildern und Texten über unseren Social-Media-Auftritt legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Einhaltung von Urheber- und Persönlichkeitsrechten und das Recht am eigenen Bild. Dies erwarten wir auch von unseren Usern.